231.jpg

Weniger Katzenhaare in der Wohnung

Der größte Teil der Wohnungskatzen haben ein Fell, somit sind Katzenhaare in der Wohnung Regelfall. Als Katzenbesitzer sollte man sich natürlich darauf einstellen, dass man nie eine 100% haarfreie Wohnung hat. Mit einigen Tipps und Tricks kann man jedoch die Haare in der Wohnung deutlich reduzieren.

 

 Katzen sind oft eine haarige Angelegenheit

Aus genetischen Gründen verlieren Katzen im Sommer mehr Haare als im Winter. Das erklärt auch, warum Wohnungskatzen das ganze Jahr über vermehrt Haare verlieren. Schließlich muss im Normalfall in der Wohnung ja auch niemand frieren. Da der Fellwechsel nicht nur Temperatur, sondern auch Lichtabhängig ist, verlieren unsere Tiger besonders im Frühling sehr viel Fell.

 

Kämmt eure Katze: Der wohl wichtigste Tipp ist genau dieser. Kämmt eure Katze regelmäßig. Dies erleichtert nicht nur eure Wohnung und euren Tiger von lästigen Haaren, nein ihr baut sogar eine innigere Beziehung zu eurer Katze auf. Größtenteils pflegen sie ihr Fell natürlich selber, man kann sie dabei jedoch immer gerne ein wenig unterstützen. Katzen verlieren täglich nämlich tausende Haare. Und wo bleiben die? Richtig.. In der Wohnung, auf der Kleidung und einfach mal überall. Das könnt ihr mit regelmäßigem Kämmen natürlich deutlich reduzieren. Bei Kurzhaarkatzen eignet sich hier eine Bürste, bei langhaarigen ein Kamm. Ein optimale Lösung bietet meiner Ansicht nach aber ein Furminator.



Hier gibts mehr Informationen zum Thema Fellpflege

 

Der Trick mit dem Gummihandschuh: Einfach einen Hygiene-Gummihandschuh überziehen und über weiche Stoffmöbel oder dem Kratzbaum streichen. Der Handschuh lädt die Haare und sogar Staub elektrisch auf, welche sich dann miteinander verbinden.

 

   Kleiner Trick, große Wirkung!

Teppiche saugen und bürsten: Hier sammeln sich auch regelmäßig Haare. Abhilfe schafft ein vorbürsten mit einer feinen Drahtbürste und anschließendem Saugen. Kommt natürlich auch stark auf die Beschaffenheit und Größe des Teppichs an. Vorteilhaft sind hier Laminat oder Fliesen, diese lassen sich kinderleicht wischen und saugen.

 

Für Staubsauger gibt es auch spezielle Tierhaar-Aufsätze. Oder ihr kauft euch einen vom Hersteller genau auf dieses "Haar-Problem" abgestimmten Staubsauger. 

Vor dem Waschen Wunderbürste oder Trockner verwenden: Einfach vor dem Waschen den Trockner auf der kältesten Stufe laufen lassen (mit der haarigen Kleidung natürlich). So lassen sich kinderleicht die Haare von der Kleidung entfernen (Flusensieb reinigen nicht vergessen).

 

Abhilfe für Stromsparer oder IchhabekeinenTrockner-Menschen schafft auch die sogenannte Wunderbürste. Sie kann immer wieder neu verwendet werden und zieht Haare fast magisch an. Zum Reinigen der Bürste diese einfach mit einem Kamm oder einer Haarbürste durchstreichen. Auch hier solltet ihr diese vor dem Waschen anwenden.


Hier könnt ihr die Wunderbürste kaufen

 

Natürlich bietet sich auch ein Fusselroller an, ich rate persönlich davon ab, da in einem Waschgang doch eine Menge Kleidung anfällt. Da müsstet ihr ewig rollen und würdet Unmengen an Rollen verbrauchen.

Wäsche immer wegräumen: Gerade frische Wäsche wird sehr schnell ein Opfer. Denn wie schnell beschlagnahmt sich die Katze diese als Ort der Ruhe und Entspannung. Deshalb immer die Wäsche weg räumen und auch nichts auf dem Boden liegen lassen.

Liegeplätze: Platziert an den Liegeorten eurer Katze Decken. Am besten Fleece oder Wolle. Daran bleiben die Haare magisch haften und fliegen somit nicht in der Wohnung rum. Zwischendurch ausschütteln sollte hier ausreichen.

 

Please reload

Ihr wollt in Zukunft keine Beiträge mehr verpassen?

Dann besucht uns auf Facebook und abonniert unsere Fanpage


 

 Nicht vergessen!

Halt!

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon