231.jpg

Katzensprache - Kätzisch für Zweibeiner

Katzen besitzen vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation mit ihrer Umgebung. Diese richtig zu deuten ist oft nicht einfach. Deshalb kommt es zwischen Mensch und Katze gerne mal zu Missverständnissen. Dieses Buch möchte genau zu dieser Thematik aufklären und erläutert sehr verständlich die Sprache der Katze.

 

 
Geschrieben wurde das Buch von Dr. Helga Hofmann. Sie hat Biologie und Zoologie mit dem Schwerpunkt Verhaltensforschung studiert. Das Buch selbst umfasst 64 Seiten und wird vom GU-Verlag verbreitet. Es ist als Taschenbuch oder E-Book erhältlich.

Aufbau und Inhalt

 

Der Ratgeber gliedert sich in drei Kategorien:

 

- Katzen unter sich -

Dieser Abschnitt handelt von der Kommunikation zwischen den Katzen selbst. Von komplexer Körpersprache über die Informationsübermittlung mittels Pheromone bis hin zum Markieren per Krallenwetzen wird alles im Bezug auf die gegenseitige Sprache unter Artgenossen thematisiert. 

 

Ein Blick ins Buch: Schwanz wedelt oder zuckt - Wenn der Schwanz einer Katze zuckt oder hin- und herschlägt, ist das ein Ausdruck dafür, dass sich das Tier in einer Konfliktsituation befindet. "Soll ich oder soll ich nicht?"

(Katzensprache - Seite 12, Helga Hofmann, GU-Verlag)
 

- Von Mensch zu Katze -

Hier wird die Kommunikation von uns zu unserer Katze thematisiert. Wie kann sie Menschenworte oder ihren Namen verstehen? Wie deutet eine Katze es, wenn wir sie anstarren? Zudem wird die Thematik Belohnung und Strafe näher beleuchtet.


Ein Blick ins Buch: Eine Katze verbindet eine unangenehme Erfahrung immer nur mit der momentanen Situation. Eine "Strafe" ist daher grundsätzlich nur dann wirkungsvoll, wenn sie den Missetäter auf frischer Tat ertappen.(Katzensprache - Seite 38, Helga Hofmann, GU-Verlag)

 

- Von Katze zu Mensch -

Das letzte Kapitel dreht sich um alle Formen der Verständigung, die unsere Katze uns widmet. Wie z.B gewisse Miau-Tonarten zu deuten sind oder warum Katzen auf unserem Schoß den Milchtritt machen. Aber auch Missverständnisse, die ja öfter vorkommen, werden ausgiebig erläutert.


Ein Blick ins Buch: So viele gute Eigenschaften Katzen auch haben, mit Humor sind sie nicht gesegnet. Vor allem Ulk, der auf ihre Kosten geht, finden sie überhaupt nicht witzig. Halten sie sich daher mit Spaßaktionen zurück, wenn Sie sich das Vertrauen ihrer Katze nicht verscherzen wollen.(Katzensprache - Seite 58, Helga Hofmann, GU-Verlag)

Fazit der Buchvorstellung

 

Das Buch für jeden Katzenhalter ein durchaus empfehlenswertes Werk. Selbst jene mit mehr Erfahrung können hier noch eine Menge über die Sprache der Katze lernen. Es zeigt oft auf, wie schnell man gewisse Signale der Katze fehlinterpretiert und dementsprechend falsch darauf reagiert. Oder wusstet ihr, dass das Schnurren auf dem Tierarzt-Tisch aus Angst ist und lediglich der Besänftigung der "gefährlichen" Situation dient. Normalerweise würde man nämlich denken das es der Katze gut geht und sie sich sehr wohl fühlt, schließlich schnurrt sie ja.

 

Vom Aufbau ist das Buch auch sehr gut sortiert. Die Texte sind zudem verständlich und auch für Laien gut lesbar. Viele kleine Bilder und einige Info-Boxen runden das ganze dezent ab. Interessant ist zudem, dass über eine App zusätzliche Informationen, Bilder und Ratgeber zum Inhalt des Buches abgerufen werden können.

 

Die Inhalte des Buches sind hilfreich und unserer Meinung nach auch korrekt. Stets steht alles im Wohle der Katze und der Katze-Mensch-Beziehung. Somit ist das Buch für jeden, der mehr über seinen felligen Mitbewohner erfahren will, ein Muss. 

Das Buch ist unter anderem hier bei Amazon erhältlich

 

 

 

Please reload

Ihr wollt in Zukunft keine Beiträge mehr verpassen?

Dann besucht uns auf Facebook und abonniert unsere Fanpage


 

 Nicht vergessen!

Halt!

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon